Frauen sollte man den Mund zukleben

Ich bin überzeugt davon, dass unter den Männern in den letzten Jahren eine geheime Absprache stattgefunden hat, den Frauen weniger Komplimente zu machen. Wahrscheinlich hat ein vermeintlich kluger Journalist in einem Männermagazin behauptet, dass Frauen der Lobhuldigungen überdrüssig werden könnten und deshalb den Männer geraten, sparsam damit umzugehen.

Um meine Theorie zu stützen, habe ich in den letzten Tagen ein wenig Feldforschung betrieben und die Damen in meinem Umfeld bestätigten, dass Komplimente von Männern immer seltener würden, und das nicht erst seit der Finanzkrise und zunehmenden Gesichtsfalten. Um dem Ganzen etwas auf den Grund zu gehen, habe ich meine Lieblingsmänner darauf angesprochen. Der Tenor ist einheitlich und erschreckend: Frauen, die selber wissen, dass sie gut aussehen, sollte man(n) besser keine Komplimente machen. Erstens hätten sie genügend andere, die um sie herumscharwenzeln und zweitens, sage man dann mal was Nettes, bekäme man als Antwort nur die kalte Schulter oder werde noch frech abgefertigt. Und Frauen, die nicht so zufrieden mit sich selbst seien, könne man keine ernstgemeinten Komplimente machen, da sie deren Glaubhaftigkeit sofort hinterfragen würden und meinen, man wolle sie damit nur ins Bett kriegen. Also lasse man das süsse Holzraspeln gleich ganz weg, die moderne Frau von heute könne ja auch Komplimente verteilen. „Gleichberechtigung“ sei das Stichwort.

Meine lieben Männer – so kann das ja nie was werden. Zumindest nicht mit mir.

Zugegeben könnten Frauen schon selbst etwas mehr Komplimente verteilen, nur liegt das wirklich nicht in unserer Natur. Wir brezeln uns auch nicht täglich auf, um den Männern zu gefallen und schon gar nicht, um nur uns selbst zu gefallen, sondern es resultiert aus der natürlichen Rivalität, die unter den Frauen herrscht. Wer mir nicht glaubt, soll einmal in einem eingespielten Frauenteam eine offene Stelle mit einem Mann besetzen oder einen unerlaubten Blick in die Damengarderobe eines Fitnessstudios werfen. Die Erleichterung im Gesicht einer Frau, wenn sie sieht, dass der Po der wunderhübschen Rivalin einer Kraterlandschaft ähnelt, sagt mehr als tausend Worte und das Hickhack um die Gunst des Mannes im Team sorgt von aussen beobachtet für hohe Einschaltquoten bei privaten Fernsehsendern.

Warum aber einige Frauen so abweisend auf Komplimente reagieren, kann ich mir auch nicht erklären. Und warum sich Männer davon einschüchtern lassen, sowieso nicht. Auf alle Fälle sollte man solchen Frauen den Mund zukleben. Ob nun daraus meine natürliche Rivalität spricht oder der Wunsch nach mehr Nettigkeiten, kann der geneigte Leser selbst entscheiden.

Tags:

65 Patienten zu “Frauen sollte man den Mund zukleben”

  1. sändy sagt:

    hallo du

    also die einzige frau in einem reinen männer-team wird NIE langweilig, manchmal lustig, häufig blödsinn, quatsch gespräche und luftige vereinbarungen treffen dies wohl am deutlichsten!

    AntwortenAntworten
  2. Dave sagt:

    Es ist so: Es gibt viele Frauen die nie gelernt haben mit Komplimenten umzugehen. Einfach nur ‚Danke‘ sagen muss man sich scheinbar antrainieren… Da braucht es viel Persönlichkeit um trotzdem weiterzumachen für die Frauen die Komplimente entgegennehmen können. Gleiches gilt natürlich auch fürs Türe-aufhalten und anderes old-school-gentleman-behaviour.

    AntwortenAntworten
  3. little-wombat sagt:

    nein, in kaffeepausen betreibe ich professionelle sexuelle belästigung an meinen kollegen! *lach*

    AntwortenAntworten
  4. blogorakel sagt:

    gehen Sie etwa auf Komplimenthascherei liebste Fräulein ChliiTierChnübler? Das haben Sie doch garnicht nötig…

    Ihnen werf ich doch auch so gern ein Kompliment rüber…

    AntwortenAntworten
  5. hosae sagt:

    hoi hoi chnübblii :)

    eigentlich sollte ich dich jetzt mit komplimenten bewerfen, den solche texte aus frau’s munde kommen selten.

    ich teile gerne komplimente aus, ernst gemeinte versteht sich. wers nicht annimmt solls lassen und sich nicht wundern, dass es das letzte gewesen sein könnte.

    das frauen auch ein wenig mehr komplimente dem anderen geschlecht zuwerfen könnten, würde ich begrüssen. bedank mich jedenfalls für jedes kompliment :)

    AntwortenAntworten
  6. barbara sagt:

    recht haben sie frau chnübli!
    (nur ein ausrufzeichen machend diesmal)
    der eintrag hat aber ganz schön viele kommentare gehagelt:-)

    AntwortenAntworten
  7. Stoeps sagt:

    Tja, Chnübli, ein Resultat der Emanzipation, welche ich natürlich absolut gutheisse. Aber viele Herren der Schöpfung sind überfordert damit, Frauen auf Augenhöhe zu begegnen. Schon seit Jahren bin ich überzeugt, dass die generationenlang gelebt Dominanz der Männer nichts anderes als eine Angstreaktion war.

    Frauen sind stärker als Männer. Jeder noch so starke Mann hat sein Leben einer Frau zu verdanken. Wurde von mindestens einer Frau erzogen, ernährt und versorgt. Jeder Mann war zumindest in seiner Kindheit von mindestens einer Frau abhängig.

    Nachdem sich die Frauen emanzipiert haben, müssen sich nun die Männer reformieren! Ihre Rolle neu definieren. Viele sind während der Emanzipation zu weinerlichen Schmusetigern geworden. Flüchteten in ein Mutter-Kind Verhalten. Andere mutierten zu metrosexuellen, weiblich geprägten Wesen. Aber viele sind schlichtweg unsicher in Ihrem Auftreten gegenüber Frauen. Vor allem gegenüber starken Frauen! Und es stimmt schon! Ich habe schon oft selbst zugeschaut, wie Männer nach Komplimenten als Schleimer bezeichnet, belächelt und der plumpen Anmache beschuldigt wurden. Aus vielen Gesprächen mit Kumpels weiss ich, dass es heute vielen Männern schwer fällt auf Frauen zuzugehen, die Ihnen gefallen – zu oft haben Sie dabei schon zu heftig eins aufs Maul bekommen.

    Es liegt also vielleicht an den unterschiedlichen Prozessen in denen Männer und Frauen gesellschaftlich stecken. Männer müssen wieder aufholen. Nicht überholen! Das Ziel muss Augenhöhe sein! Aber da steht bei vielen (Frauen und Männern) noch viel Arbeit an.

    Es bleibt also spannend!

    AntwortenAntworten
  8. Stoeps sagt:

    So und dazu hab‘ ich dann gleich nach dem Posten des Kommentars hier noch ein Filmchen zugemailt bekommen. Passt irgendwie =)

    Why women stay single

    AntwortenAntworten
  9. Clemens sagt:

    ach tatsächlich. na dann bin ich ja fein raus… hat dir heute schon wer gesagt, dass du ein feines blog hast? wenn nicht, hast du :-)

    AntwortenAntworten
  10. hosae sagt:

    Hab da noch nen Nachtrag :)

    AntwortenAntworten
  11. hosae sagt:

    jetz aber…

    AntwortenAntworten
  12. Steve sagt:

    Irgendwo hab ich mal folgenden Spruch aufgeschnappt:

    „Frauen ein Kompliment zu machen, ist wie Topfschlagen in einem Mienenfeld!“

    Da ist was wahres dran… :-D

    AntwortenAntworten
  13. Trackbacks

    1. Patricias Blog » Blog Archive » Vom Trinkgeld in den Streit
    2. Komplimente - TELLERDREHER
    3. Why women stay single « Stoepsorama

    Krankengeschichte ergänzen: